Ja, ich weiß. Das Thema ist anstrengend. Die Lage ist unübersichtlich. Hier gibt es aber noch ein paar unterstützende Informationen, die für diejenigen hilfreich sind, die sich des Themas selbst annehmen wollen und können. Ansonsten empfehle ich die Hilfe und Prüfung eines Rechtsanwaltes. Die aktuellen Aspekte, die ich für wichtig halte, ein paar Tools zum Überprüfen und eine Einschätzung des Risikos

Wo gibt es aktuelle Informationen?

https://www.facebook.com/groups/OnlineMarketingRecht/
Eine geschlossene Facebook-Gruppe zum Thema DSGVO und Online Marketing Recht der Kanzlei Keese-Haufs. Im Moment eine meiner wichtigsten Quellen zum Thema Datenschutzgrundverordnung. Gut, aktuell und klar erklärt.

Nutze ich Tracking Tools?

https://www.ghostery.com/de/
Mit Hilfe von Ghostery, einer Browsererweiterung, lässt sich herausfinden, welche (gängigen) Tracking-Tools eine Seite verwendet. Ich nutze Ghostery auch, um zu prüfen, ob ich alles erfolgreich deaktiviert habe.

Was muss ich alles tun?

Eine kurze Checkliste mit den wichtigsten Punkten kann man sich hier herunterladen:
https://lawlikes.de

Sind die Plugins, die ich nutze, DSGVO-konform?

Eine Übersicht über 140 WordPress-Plugins und deren DSGVO-Konformität.
https://www.blogmojo.de/wordpress-plugins-dsgvo/

Eine – meiner Meinung nach – gute Übersicht der Pflichten und Risiken bezüglich der DSGVO

https://www.drweb.de/wordpress-seitenbetreiber-dsgvo/

Nutzt meine Website Google Fonts?

Eine Browsererweiterung, mit der man testen kann, welche Schrift eine Website verwendet und woher sie geladen wird.
http://www.chengyinliu.com/whatfont.html

Wie kann ich Google Fonts einfach deaktivieren?

https://de.wordpress.org/plugins/autoptimize/
Mit dem Plug-in für WordPress sollen sich Google Fonts, die in manchen Themes vorgegeben sind, deaktivieren lassen können. Bei mir hat es funktioniert.

Setzt meine Website Cookies?

Am einfachsten kann man das mit Hilfe des verwendeten Browsers feststellen. Hier am Beispiel von Chrome. Mit Klick auf das kleine neben der Adresse erscheint eine Liste der verwendeten Cookies. Nach Änderungen ist immer das Löschen der vorhandenen Cookies entscheidend, um zu Testen, ob diese tatsächlich nicht mehr gesetzt werden.

Das war es für heute. Ich fürchte, es wird sich in den nächsten Tagen noch einiges tun. Bis dahin empfehle ich eine Meditations-App (zum Beispiel 7mind) und ein bisschen Yoga ;).

DISCLAIMER Dieses Dokument dient einer allgemeinen Information und stellt keine Rechtsberatung dar. Es wird keine Gewähr für Aktualität und Vollständigkeit übernommen.